Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

03.05.2019, Hameln

30 Sekunden reichen aus

Aktionstag saubere Hände

Aktuellen Studien zufolge werden 80 Prozent aller Keime durch Hände übertragen. Bereits 30 Sekunden reichen aus, um sich wirkungsvoll vor Infektionen zu schützen. Zum diesjährigen Aktionstag lädt das Sana Klinikum Hameln-Pyrmont am Dienstag den 7. Mai in der Zeit von 10 bis 14 Uhr herzlich in die Eingangshalle ein. „Je besser die Händedesinfektion, umso mehr sind unsere Patienten und Mitarbeiter vor Problemkeimen geschützt“, sagt Dr. Andreas Schiebeler, Krankenhaushygieniker des Sana Klinikums Hameln-Pyrmont. Ziel des jährlich stattfindenden Aktionstages ist es, zu signalisieren, dass die Umsetzung von Hygienerichtlinien eine entscheidende Rolle bei der medizinischen Versorgung einnimmt. Seit 2017 ist das Klinikum für die erfolgreiche Umsetzung  der Maßnahmen und Qualitätsstandards  von der  Aktion „Saubere Hände“ mit dem Silber-Zertifikat ausgezeichnet worden.

Im Alltag begegnen wir ihnen überall: ob auf Türkliniken, Haltegriffen oder Gegenständen – überall finden sich Krankheitserreger in Form von Viren und Mikroorganismen wie Bakterien und Pilzen. „Richtig eingesetzte Hände- und Flächendesinfektion hilft im Krankenhaus, die Patienten vor der Übertragung von Krankheitserregern zu schützen“, ist Dr. Schiebeler überzeugt. Die Experten des Krankenhauses zeigen Patienten und Besuchern daher, wie man Hände im Krankenhaus wirkungsvoll desinfiziert. „Wasser allein genügt nicht. Um die Hände von Bakterien zu befreien, muss eine ausreichende Menge an Desinfektionsmittel verwendet werden“, unterstreicht Dr. Schiebeler.

Eine anschauliche Darstellung der Hauptkontaktstellen und Übertragungswege im Patientenbereich sowie den korrekten Umgang mit Schutzkleidung demonstrieren Krankenpflegeschüler in der Eingangshalle des Klinikums. Gleichzeitig erhalten alle Interessierten durch die Hygieneabteilung Informationen rund um die Themen Hygiene im Krankenhaus und Gesundheitsvorsorge durch Impfen. Zur besseren Demonstration können die Besucher ihre Hände unter eine sogenannte Schwarzlichtlampe halten, die anzeigt, welche Stellen der Hand zuvor desinfiziert wurden und wo es Schwachstellen gibt.

Kontakt

Damaris Bollmann
Sana Klinikum Hameln Pyrmont GmbH
St. Maur Platz 1 | 31785 Hameln'
Telefon 05151 97 2346 | E-Mail: damaris.bollmann@sana.de