Sana Klinikum Hameln-Pyrmont

Kinder- und Jugendmedizin

In der Klinik für Kinder und Jugendliche werden alle Patienten der Altersstufe 0-18 Jahre behandelt. Das Behandlungsspektrum umfasst Infektionskrankheiten, Allergien, Erkrankungen des Immunsystems, des Stoffwechsels und der Hormone (Diabetologie/Endokrinologie), des Nervensystems sowie der inneren Organe, z. B. Herz und Lunge, Leber, Bauchspeicheldrüse, Verdauungstrakt (chronisch-entzündliche Darmerkrankungen), der Nieren und Harnblase. Eine KV-Diabetes-Ambulanz wird vorgehalten.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist in drei Bereiche untergliedert, zusätzlich gibt es einen Ambulanzbereich.

In der Behandlungseinheit für Früh- und Neugeborene werden die in der Geburtsklinik des Sana Klinikums Hameln-Pyrmont entbundenen Kinder intensivmedizinisch behandelt und z. B. bei Bedarf maschinell beatmet. Das Versorgungsniveau entspricht einem Level 2-perinatologischen Zentrum, es werden Kinder ab der 29. SSW betreut.

Auf 2 weiteren Stationen werden jeweils Säuglinge und Kleinkinder mit einem Alter zwischen 4 Wochen und 3 Jahren sowie ältere Kinder und Jugendliche zu einem Alter von 18 Jahren betreut.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist diagnostisch gut ausgestattet, sie verfügt über ein hochwertiges Ultraschallgerät mit Farbdopplereinheit, ein digitales EEG zur Hirnstrommessung incl. Videoaufzeichnung, ein EKG, ein Lungenfunktionsgerät sowie ein Hörtestgerät.

Bei weiteren notwendigen Untersuchungen wie Endoskopie, Röntgen, Computer- und Kernspintomographie werden die speziellen Möglichkeiten der anderen Fachabteilungen des Sana Klinikums Hameln-Pyrmont mitgenutzt.

Es ist selbstverständlich, dass die Mutter oder der Vater unseres Patienten stationär mit aufgenommen werden kann, um das Kind während der stationären Behandlung zu unterstützen, soweit es die Belegungssituation zulässt. Bis zum 6. Lebensjahr des Kindes entstehen den Eltern hierbei keine Kosten für die Übernachtung und Verpflegung.

Das speziell für die Kinderkrankenpflege ausgebildete Personal betreut im Bereich der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin auch die Patienten aller Fachabteilungen des Sana Klinikums Hameln-Pyrmont unter 18 Jahren (z. B. Chirurgie, Urologie, HNO, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie).

Weil für die Genesung eine kindgerechte Betreuung und freundliche Umgebung wichtig ist, wurden auf den Stationen und im ambulanten Funktionsbereich Spielzimmer eingerichtet. Eine Erzieherin sowie ehrenamtliche Helferinnen betreuen die Patienten, wenn Vater und Mutter nicht anwesend sein können.

Um die Behandlungstage zu verkürzen, gibt es in den Patientenzimmern Fernseher, Video- und DVD-Geräte.

Jährlich werden in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin etwa 2.450 Patienten stationär und etwa 700 Patienten prästationär behandelt. Zusätzlich werden ca. 3.500 Kinder notfallmäßig außerhalb der Praxisöffnungszeiten ambulant versorgt.

Auch alle Neugeborenen in der Geburtsklinik mit jährlich ca. 1.150 Entbindungen werden mitbetreut. Die Vorsorgeuntersuchungen am 3. oder 4. Lebenstag werden in der Regel von Kinderfachärzten durchgeführt.

Seit Anfang 1997 arbeitet ein Ärzteteam des Kinderkrankenhauses auf der Bult aus Hannover in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Hameln. Es besteht ein ständiger fachlicher Austausch mit der Hannoverschen Klinik, diese Verbindung mit einem Kinderkrankenhaus der Maximalversorgung ist eine wichtige Voraussetzung für die wohnortnahe optimale Versorgung der erkrankten Kinder und Jugendlichen im Landkreis Hameln-Pyrmont.

Sprechen Sie uns an

Philipp von Blanckenburg
Dr. Philipp von Blanckenburg

Neonatologe, Diabetologe und Endokrinologe

Tel.: 05151 97-2201

Sekretariat
Romy Redlich
Tel.: 05151 97-2201
Fax: 05151 97-2125
romy.redlich@sana.de